Aktuelles

image_pdfimage_print

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder an den Internationalen Wochen gegen Rassismus mit einem „Aktionstag“ im SprengelHaus. Einmal gibt es eine Ausstellung zu „Alltagsrassismus“ (z.B. in der Werbung) im Nachbarschaftsladen. Zudem lädt der Runde Tisch Sprengelkiez in Zusammenarbeit mit den Projekt „Wusuul – Ankommen“ am 20.03. ab 18.30 ins 2. OG ein: „Aus einem anderen Blickwinkel: Kurzfilme zu Vorurteilen und Diskriminierung mit anschließendem Gespräch“. Und schließlich veranstalten der Bund für Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit e.V. und moveGLOBAL eine Aktion gegen Racial Profiling am 20.03. von 16 – 18 Uhr vorm Nachbarschaftsladen. Schauen Sie vorbei – machen Sie mit!

 

 

Offene Tür e.V., YAAR e.V. und Gemeinsam im Stadtteil e.V. laden am Samstag, den 23.03. ab 18 Uhr zur Feier des zarathustrischen Neujahrsfests „Nowruz“ ins SprengelHaus, 2. OG ein. Es ist zugleich das Abschiedsfest des Projektes „Wusuul – Ankommen“, das leider am 31.03. nach 2,5 Jahren ausläuft. Aber nicht umsonst feiern wir zum Neujahrs- und Frühlingsfest – wir hoffen auf die Möglichkeit der Fortsetzung unserer Aktivitäten für Austausch und Begegnung in einigen Monaten! „Wusuul – Ankommen“ wird aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie gefördert. Die Veranstalter bedanken sich für einen Zuschuss aus der Stadtteilkasse Wedding – Zentrum für das Fest.

 

 

Wir möchten den Sprengelkiezfonds zur Unterstützung von kleineren Aktivitäten zum Nutzen des Kiezes auch im nächsten Jahr weiter haben. Dazu benötigen wir dringend noch Spenden! Derzeit stehen wir bei 900 € – unser Ziel sind 2.700 €! Wir erhalten einen Zuschuss der Jugend- und Famililenstigung des Landes Berlin über 2.300 € und könnten wieder auf insgesamt 5.000 € im Fonds kommen. Die Bankverbindung: Kontoinhaber Gemeinsam im Stadtteil e.V. bei der Bank für Schiffahrt, IBAN DE21 2859 0075 3122 6167 02 – Stichwort: Sprengelkiezfonds. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Machen Sie mit – zum Nutzen des Kiezes! Vorhaben, die aus dem Sprengelkiezfonds unterstützt wurden, sind zum Beispiel: das Fastenbrechen in der Osterkirche, eine Kanufahrt mit/für Kinder auf dem Abenteuerspielplatz Telux, die Ausstellung zu Thomas Sankara, einem Visionär für eine faire Gesellschaft.